Montag, 2. März 2015

Neu und alt vereint

Hallihallo,
schon lange wollte ich mich mal wieder zum Thema Upcycling äußern (und werde deshalb auch noch bei Nina vorbeischauen).
Wie ich schon oft erwähnt habe, kann auch ich manchmal dem Stoff-Kaufrausch verfallen, bei diesem tollen Angebot heutzutage, was wir sicherlich auch dem "Handmade- und  Näh-Boom" zu verdanken haben.
Dennoch fällt es mir schwer, immer aus dem Vollen zu schöpfen, ich möchte auch nachhaltig, umweltbewußt und sparsam leben.
Viele alte Stoffe lagern in meinem Keller, wenn es sich mal rumgesprochen hat, bekommt man von allen möglichen "Entrümplern" Stoffe geschenkt.

Dennoch reizt es mich, schöne, neue und aktuelle Stoffe zu kaufen und zu verarbeiten.
Aber, das eine muss ja das andere nicht ausschließen, oder?

Gerde jetzt im Winter, füttere ich viele Sachen(Hosen) ab. Dafür bekommt man schon Baumwoll-Stoffe ab 1-2 Euro, meist einfarbig(zumindest dort, wo ich meine... )...trotzdem mußte ich feststellen, dass es schon Spass macht, beim Anziehen auf ein farbenfrohes, buntgemustertes Futter zu schauen...
Um dennoch Geld zu sparen, "kaufe ich von nun an, öfter in meinem Keller ein".

Also, her mit den alten Stoffen - als Futterstoff taugen sie allemal!
Das ist doch mal ein Upcycling ohne (gestalterische) Abstriche !














P.S. Die Präsentation von "Latzhose NR.2" war ich ja ohnehin noch schuldig...das nächste mal muss ich meinem Modell wohl eine Sonnebrille anbieten...

Viele Grüße Karin